BV-Natbergen/Jeggen-West.eV


 
 

Der Bürgerverein Natbergen/Jeggen-West

 

Der Bürgerverein wurde am 16.02.1973 gegründet. Vor dem Bürgerverein gab es eine "Siedler-Interessengemeinschaft". Die Siedler-Interessengemeinschaft wurde im Frühjahr 1971 gegründet, um die Straßenbaukosten-Abrechnung zwischen der Gemeindeverwaltung und den Grundstückseigentümern im damaligen Neubaugebiet Stockumer Mark zu kontrollieren.

Das Motiv zur Gründung des Bürgervereins war in erster Linie die 1972 vollzogene Gebietsreform. Durch diese Reform wurden 13 vormals selbstständige Gemeinden zu einer Großgemeinde zusammengefasst. Natbergen hatte sich jedoch bereits 1971 freiwillig von Bissendorf eingemeinden lassen.

Viele Natberger befürchteten damals, dass die kleinen Ortsteile nun von der neu entstandenen Großgemeinde Bissendorf unterdrückt werden und nur noch zahlende Bürger seien.

Bei der ersten Bürgerversammlung haben sich spontan vierzig Bürger in das Mitgliederverzeichnis eintragen lassen. Eine Vereinssatzung wurde beschlossen und ein Vorstand gewählt. Dies führte dazu, das die Gemeindeverwaltung, die Fraktionen, der Rat aber auch ortsansässigen Firmen die Bedeutung des Bürgervereins erkannten und, daraus resultierend, auch ernst genommen wurde.

Im ersten Jahr gab es gleich viele Projekte die angegangen werden mussten. Der Kindergarten, der Spielplatz, die Straßenbeleuchtung und viele andere wichtige Projekte wurden im ersten Jahr erfolgreich durchgeführt. In den folgenden Jahren wurden weitere Aufgaben angepackt.

1976 gab es dann eine Namensänderung. Die Mitgliederversammlung beschloss das der derzeitige Name "Bürgerverein Natbergen von 1973" in "Bürgerverein Natbergen/Jeggen-West" umgetauft wird.

Im Frühjahr 1988 wird erstmals ernsthaft über den Bau des Bürgerhauses nachgedacht. Im Herbst 1993 wird dann mit dem Bau des Bürgerhauses begonnen. Dies geschah komplett in Eigenleistung, nach dem die Gemeinde ein Grundstück zur Verfügung gestellt hat. Am 06.11.1993 wurde Richtfest gefeiert. Am 16.09.1995 ist dann die offizielle Einweihung. Mittlerweile ist Mitgliederzahl auf 337 Mitglieder angestiegen.

Bis heute finden noch immer schöne Feierlichkeiten im Bürgerhaus statt.

Aus den Aufzeichnungen von Dieter Sprenger.

Herzlichen Dank dafür.


 Aktuell hat der Bürgerverein 350 Mitglieder (Stand März 2019).